Ferienhäuser in Castellammare del Golfo & Ferienwohnungen in Castellammare del Golfo

  • Sizilien | ​Abkühlung im eigenen Pool
    Ab CHF 535

  • Pantelleria | Urlaub im Dammuso
    Ab CHF 273

  • Sizillien | Strandnah gelegene Ferienhäuser
    Ab CHF 295

  • Liparische Inseln | Vulkaninseln
    Ab CHF 322

  • Italien | Bis zu 30 % sparen
    Ab CHF 305

  • Rom | Bester Ferienort Italien
    Ab CHF 508

  • Italien | Lebe lieber außergewöhnlich
    Ab CHF 491

  • Italien | Urlaub auf dem Landgut
    Ab CHF 420

http://www.atraveo.ch/castellammare del golfo
Link zum Kopieren
Kartenausschnitt wurde verändert.
Automatisch nachladen
Warum werden eventuell nicht alle Angebote angezeigt? 
map

Der Nordwesten Siziliens wünscht schönen Urlaub: Ferienwohnungen in Castellammare del Golfo

Etwa 65 Kilometer von Palermo entfernt liegt Castellammare del Golfo an der Nordwestküste Siziliens. Ferienwohnungen in Castellammare del Golfo werden bei Gästen bevorzugt, die unabhängig und in ruhiger Umgebung ihren Urlaub genießen möchten. Studios und Appartements befinden sich natürlich auch im Stadtzentrum von Castellammare del Golfo, doch auch in der näheren Umgebung liegen reizende Wohnungen und Ferienhäuser. Der urtümliche Baustil mancher Feriendomizile ist typisch für die Region. Einige Unterkünfte stehen auf weitläufigen Grundstücken, andere mit Blick auf das Meer. Häuser und Ferienwohnungen in Castellammare del Golfo bieten unbeschwerten Urlaub und gute Erholung.

Ferienwohnungen in Castellammare del Golfo und Umgebung: Urlaubsflair inklusive

Ferienhäuser in Castellammare del Golfo bieten sich an, um Italiens Universitätsstadt Palermo und ihre sehenswerten Baudenkmäler zu entdecken, viele Stunden beim Einkaufen in trendigen Designerläden zu verbringen und natürlich auch eine köstliche Pizza zu essen und Rotwein dazu zu trinken. Einen Tag der Muße genießt man am besten im Naturpark Zingaro, dem ersten Naturschutzgebiet Siziliens. Wanderwege führen durch die atemberaubende Landschaft der Küstenregion. Steile Klippen und grandiose Ausblicke auf das Meer schenken unvergängliche Fotomotive. Kleine versteckte Buchten mit türkisfarbenem Wasser laden zum Verweilen ein. 14 Kilometer südlich von Castellammare liegt Segesta, ebenfalls eine geschichtsträchtige Stadt mit großartigen Bauwerken wie der Tempel aus der Zeit der Elymer (etwa 450 v. Chr.). Direkt an der Nordwestküste Siziliens befindet sich Trapani auf einer halbmondförmigen Halbinsel, die dem Ort seinen Namen gab. Denn der griechische Name Drepanon bedeutet „Mondsichel“. Das mediterrane Klima in dieser Region ist perfekt für Strandurlaub und süßes Nichtstun. Da Trapani den wichtigsten Fährhafen an der Westküste hat, kann man auch am Hafen sitzen und den ein- und auslaufenden Schiffen zusehen, zu denen mittlerweile auch große Kreuzfahrtschiffe gehören. Bekannt ist Trapani auch für seine Salinen und jene Windmühlen, die als Vorlage für Cervantes „Don Quichotte“ dienten.

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung von Castellammare del Golfo

Die Hafenstadt Marsala liegt ebenfalls an der Westküste Siziliens und etwa 70 Kilometer vom Ferienhaus in Castellammare del Golfo entfernt. Sie ist das zentrale Weinanbaugebiet Westsiziliens. Gäste können in der Stadt zahlreiche Weinkellereien besichtigen und den berühmten Marsalawein kosten, dem die Hafenstadt seinen Namen gab, da er hauptsächlich von hier aus exportiert wurde. Über die Küstenstadt Mazara del Vallo mit ihren atemberaubenden Stränden und Castelvetrano, jenem wunderbaren und von arabischer Architektur geprägten Ort, gelangt man wieder nach Castellammare del Golfo, dem Domizil für einen abwechslungsreichen Urlaub in Italien.

Vom Tempel an den Strand

Sizilien | Die italienische Mittelmeerinsel Sizilien bietet nicht nur Sommer, Sonne und tolle Strände sondern auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. Ein absolutes Muss bei einem Sizilienurlaub sind beispielsweise die zahlreichen Zeugnisse der Geschichte, die sich auf der Insel finden lassen. So beispielsweise das weltberühmte Tal der Tempel bei Agrigent, deren Gemäuer über 2500 Jahre alt sind und von der griechischen Besiedlung der Insel in antiker Zeit zeugen. Die griechischen Kolonien im heutigen Italien erstreckten sich einst nicht nur auf Sizilien sondern über ganz Süditalien, wo die Stadt Neapel ihre griechischen Wurzeln heute noch im Namen trägt („nea polis“ bedeutet nichts anderes als „neue Stadt“). Daneben sind auch andere gut erhaltene Reste antiker Bauten auf Sizilien, zum Beispiel bei Syrakus oder Catania, äußerst sehenswert.

Wer nach dem Erkunden der Antike eine kühle Erfrischung braucht, dem bieten die rund 1000 Küstenkilometer der Insel zahlreiche Bademöglichkeiten. Während der Norden und der Osten meist von steil aus dem Meer aufragenden Felsen und Klippen, zwischen denen sich malerische Badebuchten finden, geprägt ist, ist der Südwesten meist flacher und durch längere wunderschöne Strandabschnitte geprägt.

Neben Tempeln und Stränden bietet Sizilien aber noch eine Menge mehr. Erkunden Sie beispielsweise die vielen interessanten größeren und kleineren Städte, wie Palermo, Ragusa, Trapani oder Taormina. Oder unternehmen Sie Bootstouren zu den vor Sizilien liegenden Inselgruppen der Liparischen und Ägadischen Inseln oder in den nahen Inselstaat Malta.

atraveo bietet Ihnen auf Sizilien eine Auswahl von über 2.800 Ferienhäusern und -wohnungen an. Zu den beliebtesten Orten für einen schönen Ferienhausurlaub gehören unter anderem Gioiosa Marea, Sciacca, Scicli, Giardini Naxos, Trappeto und Marina di Modica.

Tanz auf dem Vulkan

Sizilien ist nicht nur die größte Insel im Mittelmeer, sie beherbergt auch den höchsten und aktivsten Vulkan Europas – den Ätna, den Sie bei einem Urlaub auf Sizilien hautnah erleben können. Viele geführte Wandertouren führen vorbei an Gipfelkratern, Lavafeldern und Stellen, an denen immer wieder Lava ausbricht. Diese spannende Tour dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Gewandert wird in der Regel ab Mitte Mai bis Ende Oktober. Aber Vorsicht ist geboten: Es handelt sich bei dem Ätna immerhin nach wie vor um einen aktiven Vulkan. Informieren Sie sich also am besten vor Ort in einer der vielen Informationsstellen über aktuelle Gefahren und sichere Möglichkeiten der Erkundung.

Wer noch mehr vulkanische Aktivität erleben möchte, wird bei geführten Touren auf den beiden  Vulkaninseln Vulcano und Stromboli vor der Nordküste von Sizilien voll auf seine Kosten kommen. Insbesondere der sehr aktive Stromboli bietet eine Menge Spektakel – sind hier doch minütlich bis stündlich Eruptionen von rot glühender Lava zu beobachten. Beide Inseln gehören zu der Inselgruppe der Äolischen Inseln und sind über regelmäßige Schiffsverbindungen von Messina und Milazzo aus erreichbar.

Und wenn Sie so richtig auf den Vulkan-Geschmack gekommen sind, dann machen Sie sich doch auf den Weg aufs Festland und erkunden mit dem Vesuv in der Bucht von Neapel gleich den nächsten berühmten Vulkan. Dieser ist zwar nicht so aktiv wie die Vulkane auf Sizilien – aber erloschen ist auch er nicht und man rätselt aktuell intensiv darüber, wann er wieder ausbrechen könnte. Welche Folgen ein Ausbruch haben kann, können Sie nahe des Vesuvs in den berühmten Ruinen der römischen Städte Pompeji und Herculaneum entdecken, die beim großen Ausbruch im Jahre 79 nach Christus von den Lavamassen verschüttet wurden. Ein Besuch des Vesuvs bietet sich vor allem im Rahmen der Hin- oder Rückfahrt vom Ferienhausurlaub auf Sizilien an. Fähren verkehren beispielsweise regelmäßig zwischen Neapel oder Salerno und den sizilianischen Häfen von Palermo und Catania.
 

Bewertungen unserer Kunden

4,5 von 5 (95 Kundenbewertungen)
1 Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Castellammare del Golfo wurden von 95 Kunden mit durchschnittlich 4,5 von 5 Häuschen bewertet.

Ortsbewertungen

Gesamtbewertung zu Castellammare del Golfo

4,3 von 5 (113 Kundenbewertungen)
Diesen Ort bewerten

Das schrieben Ferienhauskunden über Castellammare del Golfo 

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 13.06.2016

    „Der Ferienort Castellammare del Golfo bietet alles, was für uns zu einem perfekten Urlaub dazugehört.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 899040 abgegeben.

  • 4,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde bewertete folgendermaßen
    am 05.06.2016

    empfehlenswert

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 797513 abgegeben.

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 22.05.2016

    „Castellammare war eine tolle Überraschung! Coole Restaurants und Bars, gute Lebensmittelläden. Schöner Hafen. Der Strand östlich der Stadt war zu Fuß zu erreichen, mit dem Auto braucht man 10 Minuten zum Zingaro-Naturpark. Von Castellemmare aus erreicht man viele Ziele in West-Sizilien sehr schnell.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 433134 abgegeben.

  • 4,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 20.05.2016

    „Für alle Ansprüche vieles gut erreichbar!“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 442761 abgegeben.

  • 4,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 06.05.2016

    „Nice place. Viele Restaurants entlang des Hafens. Great food. Und überall Super lecker Kaffee für wenig Geld.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 408225 abgegeben. Die Ortsbewertung wurde maschinell aus dem Niederländischen übersetzt. Zur Originalsprache


So beschrieben Ferienhausvermieter Castellammare del Golfo

Diese Stadt, die auf dem Golf liegt, stützt seine Identität auf dem Meer. Geboren als Handelszentrum für Schiffsunternehmen der Nähe Segesta auf seiner Meer spiegelt die Wachtürme und Wehrmauern des Schlosses. Und es ist das Meer, das Leben stattfindet und beleben die Sommerabende. In der Nähe sind noch erhalten Landschaften ...
mehr anzeigen
archaisch wie das Dorf Scopello, stützte sich auf einem Felsen mit Blick auf die Klippen und den alten Thunfisch. In Castellammare liegt der Haupteingang und das Naturschutzgebiet Zingaro, wo neben unberührten Stränden, sammeln relevante Erscheinungsformen der endemischen Flora und Fauna.
weniger anzeigen
Quelle: Bombaci Servizi s.a.s. di Bombaci Gianluca & c.
Die Geschichte dieser kleinen Stadt, die an dem gleichnamigen Golf gelegen ist, ist eng an das Meer gebunden. Der Ort entstand als Seehafen für den Handel mit dem nahen Segesta. Am Meer kann man die Sichtungstürme und die Schutzwälle des Schlosses erkennen. Besonders an den Sommerabenden spielt sich das Leben ...
mehr anzeigen
am Meer ab. In der Umgebung ist eine altertümliche Landschaft erhalten geblieben wie die Ortschaft Scopello, die sich auf einem Felsen befindet, der auf die Faraglioni (nadelförmige Felsformationen) und die alte Tonnara (Verarbeitungsstelle für Thunfisch) geht. In dem Gebiet Castellammare liegt das Naturschutzgebiet „dello Zingaro“, in dem man unberührte Strände und bedeutende, ortsspezifische Tier- und Pflanzenarten findet. Für begeisterte Höhlenforscher sind die sehr beeindruckenden Grotten des Berges Inici nicht zu versäumen, in denen sich tiefe, „unheimliche“ unter Wasser liegende Seen und befinden.

Die Geschichte dieser kleinen Stadt, die an dem gleichnamigen Golf gelegen ist, ist eng an das Meer gebunden. Der Ort entstand als Seehafen für den Handel mit dem nahen Segesta. Am Meer kann man die Sichtungstürme und die Schutzwälle des Schlosses erkennen. Besonders an den Sommerabenden spielt sich das Leben am Meer ab. In der Umgebung ist eine altertümliche Landschaft erhalten geblieben wie die Ortschaft Scopello, die sich auf einem Felsen befindet, der auf die Faraglioni (nadelförmige Felsformationen) und die alte Tonnara (Verarbeitungsstelle für Thunfisch) geht. In dem Gebiet Castellammare liegt das Naturschutzgebiet „dello Zingaro“, in dem man unberührte Strände und bedeutende, ortsspezifische Tier- und Pflanzenarten findet. Für begeisterte Höhlenforscher sind die sehr beeindruckenden Grotten des Berges Inici nicht zu versäumen, in denen sich tiefe, „unheimliche“ unter Wasser liegende Seen und befinden.
Landschaft
Die Küste des Golfes von Castellammare in Form eines Amphitheaters rahmt die gleichnamige Stadt mit seinem Fischerdorf und seinem Schloss ein. Dies ist ein eindrucksvolles Landschaftsbild, umgeben von dem imposanten Berg Inici und herrlichen Stränden im Osten. Die im Westen felsige Küste ist stark gegliedert und zeichnet sich durch hohe Klippen sowie die Faraglioni di Scopello (zugespitzte hoch aus dem Meer ragende Felsen) aus. Aber auch die sich anschließende Küste Zingaro rühmt sich seiner kleinen, atemberaubend schönen Buchten wie der Cala Bianca, der Landspitze Grottaro und dem wunderschönen Meerbusen Giudaloca mit seinem kristallklaren niedrigen Wasser. Die felsig durchzogene Vegetation, die man dort vorfindet, ist besonders vielfältig: In den kargen Gebieten, die zum Meer führen wachsen Zwergpalmen, während sich zur Straße hin herrliche Johannisbrotbäume, Oleaster und Wolfsmilchgewächse befinden.
Scopello
Die kleine eindrucksvolle Ortschaft Scopello ragt auf dem Gipfel einer Anhöhe, die über den gesamten Golf von Castellammare reicht, aus der Landschaft hervor. Sie ist in der Nähe der mythischen Stadt Cetaria entstanden, die aufgrund des Reichtums an Thunfischen so genannt wurde. Der Name Scopello stammt aus dem Griechischen Skopelòs (Felsen) oder aus dem Arabischen Iscubul. In seinem Meer befinden sich majestätische und malerische, zugespitzte, hoch aus dem Meer ragende Felsen, die mit mediterraner Vegetation bedeckt sind. Man wird von der eindrucksvollen, mit weißem Kies bedeckten Bucht Guidaloca empfangen. Sie wird von einem alten Turm geschützt, der mit den zwei anderen Türmen der Großfanganlage für Thunfische – einer befindet sich auf einem kleinen Vorsprung, der andere auf einem schroffen Felsen – das Gebiet vor den vom Meer kommenden Gefahren sicherte. Der Baglio, der typisch ländliche Bau mit Innenhof, der am Ort eines arabischen Landgutes entstanden ist, bereichert mit seinem kleinen Platz und seiner antiken Tränke das Landschaftsbild der kleinen Ortschaft.
Geschichte
Die Staufer nannten die Stadt Castrum ad mare de gulfo, wovon der heutige Name abgeleitet ist, aber schon Segesta hatte in der Zeit der Elymer hier ihren wichtigen Hafen und Handelsplatz, der von den Phöniziern und Römern wegen seiner Warenaustausche geschätzt wurde. Im hohen Mittelalter wurde es zu einer Festung mit Schloss, die von den Arabern errichtet und Al Madarig (die Stufen) genannt wurde, um die Position der Stadt zum Hafen hin zu verstärken. Auch heute noch verbinden typische Treppen die einzelnen Viertel und führen zum Meer. Im Jahr 1560 wurde hinter dem Schloss ein feudales Landgut gegründet, das sich während des 18. und 19. Jahrhunderts vergrößerte und bis zu den Hängen des Inici Berges reichte. Dank dem Kornverlader und der Großfanganlagen für Thunfische, die nicht nur zum Fang sondern auch zur Verarbeitung der Thunfische dienten, wurde die Stadt zwischen dem 15. und 18. Jh. ein strategisch wichtiger Punkt für die ein- und ausgehenden Handelsflüsse. Von dort aus wurde sehr viel Korn exportiert.
Natur
Die Bergkette, die aus kalkhaltigen Gebirgsmassiven besteht und sich durch die Berge Inici (1064m), Pizzo delle Niviere (1043m) und einen niedrigeren die Ortschaft Castellammare überragenden Berg auszeichnet, ist hauptsächlich mit Nadelwäldern bedeckt, während auf dem Gipfel ein Rest des ursprünglichen Steineichenwaldes erhalten geblieben ist. Das Unterholz besteht überwiegend aus Pflanzen wie Brombeersträucher, Mäusedorn, Efeu, Wermut, Schlehdorn, Weißdorn, Hagebutte und Ginster. Die Felsenflora, wie Scabiosa cretica und Ceterach officinarum (Schriftfarn), welches zwischen den Felsspalten wächst, ist ebenfalls sehr interessant. Dort, wo das Regenwasser aufgefangen wird, findet man einige Scheibenzüngler – kleinen Fröschen sehr ähnliche Amphibien, die auch entfernt von Teichen leben können. Zwischen den engen Felsspalten stößt man auf eine am Boden lebende Schnecke - die Marmorana scabriuscola. Inmitten der Vögel kann man den Turmfalken bei der Jagd nach Insekten oder kleinen Nagetieren beobachten.
Die Riserva Naturale Orientata dello Zingaro ist ein Naturschutzgebiet von außergewöhnlicher Schönheit in einer besonders vielfältigen Umgebung, die teilweise Fitocenosi, welche von großem naturalistischen und zuweilen auch landschaftlichem Interesse sind, beherbergt.
Diese nicht ganz natürliche Umgebung, die aus der tausendjährigen Aktivität des Menschen als Hirte, Landwirt und Handwerker hervorgeht, bietet den Lebensraum ortspezifischer Pflanzenarten wie Orchideen und die Serratula cichoracea subsp. Mucronata, welche auch an der Nordküste Afrikas vorhanden ist. In diesem mediterranen Ökosystem wachsen in der Nähe rausragender Felsen ortstypische Schwertlilien, Hahnenfüße sowie Issopo. Einen sehr großen Einfluss auf die lokale Fauna hat die feuchte Umgebung, die besonders in den Tälern des Acci Berges vorzufinden ist, in denen hauptsächlich Binsengras und Braun-Segge wachsen.
Kunst
In der Mutterkirche, die im Inneren mit Marmor, Stuck und Freskomalereien dekoriert ist, befinden sich kostbare Werke wie die Majolika-Statue Madonna del Soccorso aus dem Jahr 1599, mal Giovanni Maurici und Giovanni D´Antonio, mal Luca Della Robbia zugeschrieben. Das Gewölbe ist mit Freskomalereien von Giuseppe Tresca (1768) verziert. Von großer Bedeutung ist auch ein Kruzifix mit Aposteln (1650) von Orazio Ferraro. Des Weiteren werden hier Freskomalereien von Domenico La Bruna (1738) aufbewahrt, die sich ursprünglich in der Kirche des Schlosses von Inici befanden.
Über dem Portal der kleinen Kirche Madonna del Rosario, die di l´Agnuni genannt wird, kann man ein kostbares Marmorrelief aus dem 16. Jh. der scuola gaginesca bewundern, auf dem die Madonna mit Kind, S. Nicolò und ein Eremit vor einem Kruzifix abgebildet sind.
Bemerkenswert sind auch ein Gemälde auf Tafelstein (18. Jh.) in der Kirche Madonna delle Grazie und die Freskomalereien aus den 17. und 18. Jh. in der kleinen Kirche Purgatorio.
Bauwerke
Das gewaltige und eindrucksvolle Schloss arabischen Ursprungs, das in normannischer und staufischer Epoche vergrößert wurde und die wichtigste Festung Westsiziliens darstellt, enthält Elemente von großer architektonischer Bedeutung: Die Wendeltreppe aus dem Mittelalter, die sich in einem kreisförmigen Wachturm befindet und das spätgotische kleine Portal mit schmückenden Motiven.
Die Mutterkirche (1726-36) mit ihrem heutigen barocken Erscheinungsbild dominiert über die anderen religiösen Gebäude. Bedeutend ist die Kirche l´agnuni (der Ecke) - vermutlich normannischen Ursprungs - mit einem schönen Portal aus dem 16. Jahrhundert.
Die eindrucksvolle Kirche Madonna delle Scale (17. Jh.) befindet sich auf einer Anhöhe. Nennenswert ist auch das ehemalige Kloster der Padri Crociferi (1659), das heute der Sitz des Rathauses ist.
In unmittelbarer Nähe von Castellammare haben der Baglio Inici und das Schloss Balata di Baida die Zeit überdauert, so ebenfalls die Türme, der Baglio und die Großfanganlage für Thunfische, die sich in der Ortschaft Scopello befinden.
Typische Produktionen
Ein Teil des Landes gehört zum Gebiet der Marmorgewinnung des Typs Rosso di Sicilia, der sowohl intern als auch extern im Baugewerbe und in der Inneneinrichtung verwendet wird. Dieser Marmor mit seinen gleichmäßigen ockerfarbenen Flecken und seltenen Kalkspat-Adern besteht aus dunkelrotem Kalkstein aus der Jura Zeit und ähnelt farblich stark dem Marmor aus Verona.
Durch die Anwendung antiker Methoden, wie die besondere Sticktechnik des sfilato siciliano, fertigen geschickte Stickerinnen in Handwerkstätten regelrechte Kunstwerke an. Eine angesehene Stickereischule bietet Kurse an und organisiert regelmäßig Ausstellungen.
Einige wenige Handwerker sind noch in der Lage Schuhwaren nach Maß zu fertigen. Die curinari flechten die Blätter der Zwergpalme mit schnellen Handbewegungen und erstellen die curina für die Herstellung von Taschen, Hüten und Fächern. Sie sind auch tüchtig in der Anfertigung von Körben, Rohrbehältern und Olivenstängeln.
Önogastronomie
Castellammare ist teilweise das Produktionsgebiet sowohl des DOP Valli Trapanesi Olivenöles, welches aus den Cerasuola, Biancolilla und Nocellara del Belice Oliven gewonnen wird, als auch des DOC Erice Weines, welcher vortreffliche Weißweine aus Catarratto und Grillo Trauben sowie Rotweine aus Nero d´Avola und Pignatello Trauben liefert, aber auch aus internationalen Rebsorten, die in diesem Gebiet einen typischen Charakter erhalten. Couscous – befeuchteter und zu Kügelchen zerriebener Hartweizengrieß mit Fischbrühe angerichtet, Pasta mit Sardinen, Thunfisch in den verschiedensten Arten zubereitet, getrocknete Tomaten sowie braciulune – ein aufgerolltes gefülltes Fleischstück, zählen zu den beliebtesten Gerichten einer einfachen und phantasievollen Küche, in der sich der ländliche Geschmack mit dem des Meeres vereint. Eine wahre Köstlichkeit ist das pane cunzato (belegtes Brot) aus Scopello. In den Konditoreien findet man cosi ruci - mit Feigen gefüllte Weihnachtssüßwaren, pignulata mit Honig, cassatedde mit Ricotta Käse, picuriddi - Osterlämmer aus Marzipan, traditionelle Cannoli und spincie – ein süßes Schmalzgebäck mit dem typischen schlichten Milchpudding biancomangiare.
Museen, Wissenschaft, Didaktik
Im Schloss befindet sich ein interessantes wissenschaftliches Museumszentrum, das in folgende Bereiche unterteilt ist: Archäologie mit Ankern und römischen Amphoren; Seefahrer-Tätigkeiten mit Geräten für die Schifffahrt und den Thunfischfang; Nostra Principalissima Patrona – Feierlichkeiten zu Ehren der Madonna del Soccorso sowie Castellammare sul set – Dokumentationen über Filme, Spielfilme, Werbespots und Reality-Filme, welche in Castellammare gedreht wurden.
Dieses Zentrum ist mit einem gut ausgestatteten Konferenzsaal und Räumlichkeiten versehen, die sowohl für Ausstellungen, die Kultur und Landschaft betreffen, als auch kulturellen Veranstaltungen und Vorführungen dienen. Im Ostflügel findet man außerdem das Museo dell´Acqua e dei Mulini (Museum des Wassers und der Mühlen) und das Museo Etno – Antropologico (Ethnisch-Anthropologisches Museum) „Annalisa Buccellato“.
In einem alten Fischerdorf ist in einem antiken Fischerhaus ein kleines Museum des Meeres eingerichtet worden, das verschiedene Geräte sammelt, die in der Fischerei und in den einst zahlreich im Golf vorhanden gewesenen Großfanganlagen für Thunfische genutzt wurden.
Religion
Ein Pilgerziel ist die Kirche Madonna delle Scale, die von Benedektiner Patern an einem „Ort des Wunders“ erbaut wurde, welches am 7. September 1641 geschah: Die Madonna rettete mit ihren Fürbitten eine Schäferin während eines Gewitters. Bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts war es Brauch, dieses Ereignis mit dem Festa delle verginelle zu feiern, bei dem neun oder zwölf junge Mädchen Pasta mit Saubohnen, zur Erinnerung an die Kost der durch ein Wunder Geretteten, serviert werden. Heutzutage wird vom 6. bis 8. September das Sagra della pasta con le fave (Volksfest der Pasta mit Saubohnen) gefeiert, das von einer Prozession und von einem Feuerwerk begleitet wird.
Am Abend des 18. Märzes wird ein Scheiterhaufen angezündet, San Giuseppe gewidmet, aus dem hohe Flammen steigen – die Vampata. Diesem Heiligen sind außerdem Vorführungen, eine Prozession, ein Jahrmarkt und ein Feuerwerk zwischen dem 29. April und dem 1. Mai gewidmet; Ereignisse, die sich zwischen dem 20. und 22. Mai anlässlich des Festes der Santa Rita wiederholen.
Unterhaltung, Sport und Freizeit
Castellammare ist vor allem ein wichtiger Touristen- und Badeort sowie ein Zentrum für Sport- und Freizeitboote. Während der Sommermonate füllen viele Feriengäste die herrliche mit Strandbädern ausgestatteten Küste, die verschiedenen Buchten und das kristallklare Wasser von Scopello.
Man kann wunderbare Ausflüge mit dem Motorboot entlang dem Naturschutzgebiet Zingaro sowie nach San Vito unternehmen und außerdem verschiedene sportliche Aktivitäten ausüben wie z.B. Reiten, Tennis, Wasserski, Segeln, Windsurf und andere Wassersportarten.
In Scopello bietet eine Tauchschule Kurse und geführtes Tauchen an, auch nachts an den interessantesten Teilen der Küste, wo man Schiffswracke und eindrucksvolle Grotten findet.
In Contrada Ponte Bagni, am Fluss Caldo, befinden sich die historischen Thermalbäder Segestas mit salzigem, alkalischem und erdhaltigem Schwefelwasser, das mit einer Temperatur von 44,1°C entspringt. Die Badeanstalt verfügt über zwei Schwimmbäder und die Grotte Regina mit einem Gewölbe aus römischer Zeit - eine echte natürliche Sauna.
Veranstaltungen
In den Sommermonaten findet die Veranstaltung Castellammare Estate statt, die ein reiches Programm an Theater- und Musikaufführungen sowie Cinema sotto le stelle (Freilichtkino) bietet, welche teilweise im Kreuzgang des ehemaligen Klosters der Crociferi vorgeführt werden. Das Hafengebiet mit seinen Restaurants und exklusiven Lokalen ist dagegen Schwerpunkt des Nachtlebens.
Eindrucksvoll sind die Feierlichkeiten vom 19. bis zum 21. August zu Ehren der Patronin Maria SS del Soccorso mit der am Meer stattfindenden Prozession des Götterbildes der Madonna. Zu den Feierlichkeiten gehört auch die im Hafen zelebrierte, von einem wundervollen Feuerwerk erleuchtete, erstaunliche historische Wiedererweckung des im Jahr 1718 von der Madonna vollbrachten Wunders, wodurch die Flucht der fünf englischen Schiffe, die ein spanisches Frachtschiff verfolgten, erreicht wurde.
Neben den religiösen Feierlichkeiten werden auch Spiele am Meer, Aufführungen und ein Jahrmarkt organisiert.
An Weihnachten finden in Castellammare verschiedene Veranstaltungen statt wie z.B. das Krippenspiel im Ortsteil Balata di Baida.
weniger anzeigen
Quelle: Gargagliano
Inmitten einer wunderschönen Bucht, umgeben von kristallklarem Wasser, ist Castellammare del Golfo eine der schönsten Küsten in Sizilien. Umgeben von einer Atmosphäre, die eng an ihre Traditionen gebunden ist, hat Castellammare nahezu unverändert seine schöne Landschaft, Denkmäler und engen Gassen beibehalten, aus denen sich das Zentrum bildet, welches von der ...
mehr anzeigen
Burg dominiert wird. Früher war diese ein Außenposten der Stadt, welche heute Museen und Dauerausstellungen beherbergt.

Castellammare wurde als Hafen der nahegelegenen Stadt Segesta (Emporium Segestanorum) gegründet und bis zur Ankunft der Araber, identifizierte sich die Stadt mit der Geschichte der Elymer.
weniger anzeigen
Quelle: Niceta Management sas

Bilder vom Ort

Ansicht:
  • Objekt-Nr. 469842
    ab CHF 406
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    Ca. 70 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Digital-TV, Waschmaschine, Kiesstrand ca. 250 m, Meer ca. 50 m,
  • Objekt-Nr. 804739
    ab CHF 349
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 4 Erwachsene + 2 Kinder

    Ca. 80 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), Sat.-TV, Strand ca. 300 m, Meer ca. 200 m,
    3,0 von 5
    3 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 1015876
    ab CHF 3.408
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienhaus für max. 8 Personen

    Ca. 230 m², 4 Schlafzimmer, 3 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, TV, Internet, Waschmaschine, Meer ca. 6,5 km,
  • Objekt-Nr. 952795
    ab CHF 653
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    Ca. 75 m², 1 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Sat.-TV, Waschmaschine, Strand ca. 500 m
  • Objekt-Nr. 834065
    ab CHF 731
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 2 Personen

    Ca. 50 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Internet, WLAN, Waschmaschine, Meer ca. 3,3 km,
    Zu dieser Anlage gehört 1 weiterer Objekttyp mit 1 Unterkunft
  • Objekt-Nr. 620405
    ab CHF 480
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienhaus für max. 4 Personen

    Ca. 60 m², 3 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), Sat.-TV, Kiesstrand ca. 900 m
  • Objekt-Nr. 221940
    ab CHF 720
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 5 Personen

    Ca. 50 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), TV, Internet, WLAN, Waschmaschine, Strand ca. 3 km,
    4,3 von 5
    3 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 646911
    ab CHF 382
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 2 Personen

    Ca. 45 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Strand ca. 500 m
    Zu dieser Anlage gehören 2 weitere Objekttypen mit 2 Unterkünften
  • Objekt-Nr. 408225
    ab CHF 796
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienhaus für max. 8 Personen

    Ca. 130 m², 4 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), Sat.-TV, WLAN, Waschmaschine, Kiesstrand ca. 2 km, ,
    4,8 von 5
    8 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 226641
    ab CHF 376
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienhaus für max. 5 Erwachsene + 1 Kind

    Ca. 100 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), Digital-TV, Internet, WLAN, Sandstrand ca. 900 m
    4,4 von 5
    7 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 442761
    ab CHF 825
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienhaus für max. 7 Personen

    Ca. 90 m², 4 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, TV, Waschmaschine, Strand ca. 4 km,
    4,5 von 5
    2 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 1015582
    ab CHF 1.394
    für 1 Woche

    Castellammare del Golfo, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienhaus für max. 5 Personen

    Ca. 70 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, TV, Internet, Waschmaschine, Meer ca. 6 km, ,
CgoJCQkJPGltZyBoZWlnaHQ9IjEiIHdpZHRoPSIxIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyLXN0eWxlOm5vbmU7IiBhbHQ9IiIgc3JjPSIvL2dvb2dsZWFkcy5nLmRvdWJsZWNsaWNrLm5ldC9wYWdlYWQvdmlld3Rocm91Z2hjb252ZXJzaW9uLzEwMzg3MTAxNjAvP3ZhbHVlPTAmYW1wO2d1aWQ9T04mYW1wO3NjcmlwdD0wJmRhdGE9cGFnZUlkJTNEc2VhcmNoUmVzdWx0cyUzQnRyYXZlbENvdW50cnlJZCUzRElUJTNCbGFuZ3VhZ2UlM0RkZSIgLz4KCgkJCQk8c2NyaXB0IHR5cGU9InRleHQvamF2YXNjcmlwdCI+CgkJCQkJaWYgKHR5cGVvZiBBVEl0YWcgIT0gJ3VuZGVmaW5lZCcpIHsKCQkJCQkJQVRJdGFnLnBhZ2Uuc2V0KHsibmFtZSI6InNlYXJjaFJlc3VsdHMiLCJsZXZlbDIiOjF9KTsKCQkJCQkJQVRJdGFnLmRpc3BhdGNoKCk7CgkJCQkJfQoJCQkJPC9zY3JpcHQ+